körperdasein

Inklusive Körper- und Bewusstseinsarbeit

Gegenseitige Unterstützung/in den Dialog treten

Dies ist das wichtigste Prinzip für die Beziehungsbildung. Beide Beteiligten erfahren sich „Gebend“ und „Nehmend“. Ich berühre unterstützend, mit Interesse, und werde durch den Körper des anderen unterstützt, präsent zu sein. Ich bewege mich ohne Anstrengung mit dem anderen Körper und erhöhe dabei mein eigenes Wohlbefinden. Der Körper meines Gegenübers ist somit Quelle für meine Freude. Das spielerische, lustvolle Element dieses Kontakts lädt den anderen Menschen ein, über den eigenen Körper positive Beziehungserfahrungen zu machen und schafft Vertrauen. Eine Übereinstimmung im „Dialog der Körper“ erzeugt affektive Sicherheit, die auf beiden Seiten Zufriedenheit und Lebenslust kreiert. Diese Atmosphäre kann eine tiefe Entspannung und ein vertrauensvolles Loslassen bewirken oder auch zur Eigenbewegung motivieren.
In speziellen Situationen kann die hier entstandene Eigenaktivität durch rhythmische Bewegungen und Berührungen hinzu einem gemeinsamen spielerischen Bewegen begleitet werden.

Weitere Prinzipien